Fontenoille-Sandkalkstein

Calcaire gréseux de Fontenoille
Calcaire gréseux de Fontenoille

Sonstige bezeichnungen
Calcaire gréseux de Fontenoille, Fontenoille-Stein, Pierre de Fontenoille, Sinemur-Kalksandstein.

Abbaugebiet
In der Gaume, Provinz Luxemburg.

Mineralogische zusammensetzung
Quarz 32,4 %, calcit 65,7 %, Spuren von Dolomit und eisenhaltigen Erzen.

Höchstabmesseungen der rohelemente
Länge 1,2 m; Breite 1-2 m; Stärke 0,45 m.

Verwendete mindeststärke
3 cm.

Formen der oberflächenbearbeitung
Gespalten, grob behauen, gesägt, geschurt.

ÜblicheverwendungAußen : Bruchstein, Ecke, Öffnungsrumrahmung, Balkenstein (dünnerVerblendstein, Pflaster, Bodenplatte, Bordstein, Treppe). Innen : Bodenplatte.

Steingruben

Zl Latour 19
6760 VIRTON

Tél. +32(0)63 58 99 00
Fax +32(0)63 58 99 09

carriere(at)brg-entreprises.com